• AGO_9865 .JPG
  • AGO_9889 .JPG
  • AGO_9897 .JPG
  • AGO_9914 .JPG
  • AGO_9916 .JPG
  • b .jpg
  • Baroli .JPG
  • eno 1 .jpg
  • Grape Pinot Nero Romanee .jpg
  • Monte Charlemagne 1 .jpg
  • MON_3170 .JPG
  • MON_3189 .JPG
  • Pinot Noir Grapes - Charles Ranch Vineyards, Boonville .JPG
  • Vigna Romanee Conti .jpg
  • _DSC2992 .JPG
  • _DSC3005 .JPG
  • _DSC3044 .JPG
  • _DSC3053 .JPG
  • _DSC3071 .JPG
  • _DSC3075 .JPG
Gut schlafen - Tipps zum erholsameren Schlaf

Gut schlafen - Tipps zum erholsameren Schlaf

Bedauerlicherweise gibt es nicht den einen super Tipp, um besser einzuschlafen. Genau daher muss ein Facharzt, der aufgesucht wird, oder aber man selbst die Ursache der Schlafstörung herausfinden. Viele Menschen erleben es, dass, je dringlicher sie versuchen einzuschlafen, es um so diffiziler ist, guten Schlaf zu finden. Der Grund der zunehmenden Schlafstörungen ist in vielen Fällen der moderne Lebensstil. Hierzu zählen eine Reizüberflutung durch Unterhaltungselektronik, andauernder Stress, sehr viel Arbeit und die permanente Erreichbarkeit. besser schlafen Außerdem leben immer mehr Deutsche auf engem Raum. Das Schlafzimmer wird zum multifunktionalen Allzweckraum: Immer öfter ist nicht nur ein Bett zu finden, sondern auch ein Tv, ein Pc, ein Tablet und nicht zu vergessen, das Handy. Alle diese Geräte, die mit ihren beleuchteten Displays immerzu präsent sind, signalisieren dem Gehirn: Hier ist noch etwas los und es ist noch Licht. Absurd ist ferner, dass der gesunde Schlafrhythmus in der modernen Leistungsgesellschaft gar kein gutes Image hat. Wer wenig Schlaf benötigt und immer verfügbar ist, gilt als Held. Allerdings ist diese Sichtweise absolut inkorrekt. Kommt es dann tatsächlich zu Schlafstörungen, dürfen die keinesfalls bagatellisiert werden. Anmerkung: Wer mind. 3x in der Woche schlecht schläft, braucht fachmännische Hilfe!

Kommt ihr Körper einfach nicht zur Ruhe, dann ist es an der Zeit, alle Elektronik aus dem Schlafzimmer zu verbannen. Hat man diesen ersten Schritt getan, sollte man auf jeden Fall Stress vor dem Schlafengehen vermeiden und feste Rituale einführen. Ein guter Beginn ist es, auf Hausmittel zu setzen, wie Kräutertees oder lauwarme Milch. Jeder reagiert anders, daher sollten Sie probieren, ob Sie darauf positiv reagieren. Experten sind im Übrigen der Ansicht, dass simple Rituale einen psychologischen Effekt auslösen und die Nachtruhe optimal vorbereiten. Tipp: Wer besser schlafen möchte, sollte regelmäßig Sport treiben und gesund essen.